uwekaiser.com

 
Schule Hainichen Beatles Whisky Ausweise Familie Fotos Grenze

Hainichen

Links
Gästebuch
Impressum
e-Mail


IFA-Fahrzeugmuseum
Frankenberg, Mühlbacher Straße


(für Großansicht bitte auf die Bilder klicken)

Das Museum befindet sich in der Mühlbacher Straße im unteren Teil der Turnhalle der Schule. An Hand wunderschön restaurierter Fahrzeuge wird der Fahrzeugbau in Frankenberg und Hainichen (Framo, Barkas, Hunger, Fahrzeughydraulik) von 1927 bis zum endgültigen Aus des Fahrzeugbaus in den Barkas-Werken 1991 dokumentiert.

Logo "Framo"

Sächsisches Fahrzeugmuseum Frankenberg
Mühlbacher Straße 7
09669 Frankenberg
Tel./Fax.: 03 72 06 / 8 27 35
e-Mail: museum@frankenberg-sachsen.de

Logo "Barkas"

 

weitere Informationen auf www.frankenberg-sachsen.de unter "Tourismus - Sehenswertes - Fahrzeugmuseum"

Hinweis:

Nutzfahrzeugmuseum Hartmannsdorf
www.nutzfahrzeugmuseum.de



LT 300 2b, Bj. 1927

Einziger (noch)
unrestaurierter Oldtimer

FP 200, LTP 200
(FP = Fahrzeug für Personen)

Innenraum LTP 200

Postauto aus den 30er Jahren

V 501, Bj. 1938

Framo V 901 (bis 1961 gebaut)

Innenraum V 901

Framo Piccolo, Bj. 1934

Der letzte 2-Takter-B1000
(Bj. 1990)

B 1000 der Feuerwehr

Basis des B 1000

Der letzte 4-Takter-B1000
(Bj. 1990)
...

... und sein Innenraum
Prototyp Barkas B 1100


Auch an die kleinen Autos wurde gedacht.

 

Hinweis: Ich war als Besucher im Museum und bin selbst kein Fachmann bezüglich Barkas, Framo u. a. Oldtimern! Anfragen nach Material und weiteren Fotos sind also zwecklos. Ich kann beim besten Willen nicht helfen!

Alle Fotos: Uwe Kaiser, 04.04.2004


Kurze Historie zum Fahrzeugbau in Frankenberg und Hainichen

1923 Metallwerke Frankenberg werden als Zulieferer für das Rasmussens DKW-Motorradwerk in Zschopau
1927 Beginn der Fahrzeugproduktion in Frankenberg unter dem Namen "Framo" (= Frankenberger Motorenwerk) mit dem Dreirad TV 300
bis 1943 weitere Drei- und Vierradfahrzeuge; neben Zulieferungen für andere Motorradhersteller hauptsächlich Transporterbau
bis 1945 wegen Kriegsproduktion kein Fahrzeugbau mehr; letztes Modell: V 501/2
ab 1949 Wiederbeginn des Fahrzeugbaus mit dem V 501/2; später folgte der V 901/2
außerdem: Dieseleinspritzpumpen, Fahrzeug- und stationäre Motoren
1957 Umbenennung in VEB Barkas-Werke
1961 Beginn der Produktion des Barkas B 1000; Werke in Frankenberg, Hainichen und Karl-Marx-Stadt
01.07.1990 Umwandlung in Barkas GmbH
April 1991 endgültige Produktionseinstellung