uwekaiser.com

 
Schule Hainichen Beatles Whisky Ausweise Familie Fotos Grenze

Links
Gästebuch
Impressum
e-Mail

(C) UK 2014


Italien:

 


Gardasee

Die Entscheidung pro Gardasee fiel 4 Tage vorher anhand der Wetterkarte Europas. Während nördlich der Alpen der Herbst seine kalte und nasse Seite mit aller Macht demonstrierte, sollte es südlich des Brenners besser aussehen. Und die Wetterfrösche hatten nicht zu viel versprochen: Faktisch wolkenloser Himmel und Temperaturen von mehr als 20 °C ließen uns die Landschaft rund um den See und Verona genießen. Neben dem Wetter war die um diese Jahreszeit die Anzahl der Touristen sehr überschaubar und wir hatten keine Parkplatz-, Restaurant- oder Caféprobleme.

Gardasee
Landkarte von stepmap.de
StepMap Gardasee



Torri


Malcesine


Limone sul Garda


Straße Limone - Tremosine - Tignale


Peschiera


Sirmione


Garda


Rückfahrt

Eigentlich sollte die Rückfahrt übers Timmelsjoch gehen, allerdings sorgte der Wintereinbruch nördlich der Alpen für eine zweitägige Vollsperrung wegen meterhoher Schneeverwehungen auf dieser Straße, so dass wir uns mit einem Schneesturm und einer daraus resultierenden einstündigen Wartezeit am Brennerpass begnügen mussten. Um die langweilige Autobahnfahrt durchs Inntal zu vermeden, fuhren wir dann über den Achenpass und hatten bis kurz vor München eine weiße Landschaft.


Ca. 30 km vorm Brenner zeigten sich auf den Berghöhen die ersten
Anzeichen des Winters


Kurz vorm Brennerpass hatten wir dann genügend Zeit...


..., den Schnee zu betrachten


Der Winterdienst musste erst freie Piste für die Lkw schaffen


Richtung Achenpass war es auch winterlich

(C) Uwe Kaiser, 2014

Zum Seitenanfang