uwekaiser.com

 
Schule Hainichen Beatles Whisky Ausweise Familie Fotos Grenze

Links
Gästebuch
Impressum
e-Mail

(C) UK 2014


USA / Kanada

USA - Kanada 2013

Coast to coast (I)


Diesmal drehten wir keine Runde, sondern fuhren "One way" von der Ostküste an die Westküste. Ursprünglich sollte die Reise in New York beginnen, da dort aber die Mietwagen deutlich teuerer sind als anderenorts, begannen wir in Boston und nach ein paar Tagen rund um Massachusetts Hauptstadt waren die Niagara-Fälle, Toronto, Chicago, die großen Seen, Winnipeg, Edmonton und die Kanadischen Rocky Mountains zwischen Jasper und Banff Zwischenstationen auf der Fahrt nach Seattle, die auf direktem Weg knapp 4300 Meilen (bzw. 6800 km) betragen hätte.


Größere Kartenansicht


Boston

Da unser erster Tag der letzte einer Hitzewelle war und Temperaturen von deutlich mehr als 30 °C versprach, fuhren wir als erstes eine Runde die Küste nordöstlich von Boston entlang bis Rockport.


Unser Reisegefährt: Nissan Pathfinder (K52)


Rockport...


...ist ein niedliches Küstenstädtchen


Old Stone Fort


So alte Jahreszahlen (1635) findet man nicht oft


Boston ist eine der ältesten Städte der USA, deren Historie bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. Da wir, neben dem allgemein vorhandenen geschichtlichen Interesse, auf der PS 3 das Spiel "Assassin's Creed 3" durchgespielt hatten, richtete sich das besondere Augenmerk in diesen Tagen natürlich auf die Geschichte und die damit im Zusammenhang stehenden Orte der Unabhängigkeit. :-)
Will man Boston kennenlernen, folgt man einfach per pedes dem Freedom Trail (die Plaketten sind im Boden eingelassen, Infomaterial gibt es reichlich), der einen zu allen relevanten Sehenswürdigkeiten führt und für den man ruhig 2 Tage einplanen sollte.


Freedom-Trail-Plakette


Granary Burial Ground


Hier haben etliche berühmte Leute...


... ihre letzte Ruhestätte


Old City Hall...


... mit dem Benjamin-Franklin-Denkmal

Old State House


Alt und neu findet man zumeist dicht beieinander

Faneuil Hall


North End


Erinnerung an Paul Revere und seinen Ritt durch die Nacht


Old North Church...


..., von der aus das Warnsignal, dass die britischen Truppen land-
wärts ausrücken, gegeben wurde

Im North End


Zurück Richtung City


Copley Square

John Hancock Tower (241 m hoch)


Public Garden


Massachusetts House of Representatives


Parkanlage Boston Common


Der nächste Tag führte uns etwas landeinwärts nach Concord - remember 1775.

Old North Bridge in Concord


Minute-men-Denkmal

Minute Men (nicht ganz original)

In Concord

Den Nachmittag verbrachten wir in Harvard und guckten uns die weltberühmte Eliteuniversität an.

John Harvard, der Unigründer (rechts)
und sein blankgewetzter Fuß (unten)


Welche Studienrichtung?


Harvard-Buchhandlung


Der nächste Tag war dem verbliebenen Stück des Freedom Trails gewidmet und führte uns zur USS Constitution und zum Bunker Hill Monument.


Denkmal für die Schlacht bei Bunker Hill

Am Nachmittag gönnten wir uns noch einen Blick von ganz oben auf Boston, von der Aussichtsplattform des Prudential Center.


Gewitter über Boston


(C) Uwe Kaiser, 2013

Weiter zum Teil II >>

Zum Seitenanfang